MediaCulture-Online Blog

06.03.2017 | Jiří Hönes | 1 Kommentar(e)

Werkstattbericht Grundschule: Vom Film zum digitalen Bilderbuch

Inspiriert von dem animierten Kurzfilm „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“ entstand in dieser Unterrichtseinheit von Alexandra Schatz ein digitales Bilderbuch. Neben Wasserfarben kam dabei Mal- und Textverarbeitungssoftware zum Einsatz.

01.03.2016 | Jiří Hönes | Keine Kommentare

„Ich lege los!“ – Praxisnahe Fortbildungen an der Referenzgrundschule Wolfartsweier

Unter dem Motto „Ich lege los!“ bietet die Referenzgrundschule Wolfartsweier in Karlsruhe kurze, niedrigschwellige Weiterbildungseinheiten mit Praxisbezug für Lehrkräfte an. Los ging es mit Ideen für die Programme Paint und MovieMaker.

17.12.2015 | Jiří Hönes | Keine Kommentare

Werkstattbericht Grundschule: Einen Bildausschnitt am Computer weitermalen

Die Arbeit mit Ausschnitten bekannter Kunstwerke erfreut sich großer Beliebtheit im Grundschulunterricht: Die Kinder vervollständigen das Bild mit eigenen Ausdrucksmitteln und setzen sich dabei gleichzeitig mit dem Original auseinander. Monika Lüthje-Lenhart hat diese Methode mit der Arbeit am Computer verknüpft.

08.12.2015 | Jiří Hönes | Keine Kommentare

Werkstattbericht Grundschule: Digitale Porträts nach Arcimboldo

Die eigenwilligen Porträts Giuseppe Arcimboldos sind der Ausgangspunkt dieser Unterrichtseinheit für das Fach Kunst und Werken in der Grundschule. Nach einem Einblick in das Schaffen des Künstlers durften die Kinder selbst Porträts nach der Art Arcimboldos entwerfen – und zwar am Computer.

20.11.2013 | Ann-Kathrin Stoltenhoff | Keine Kommentare

Medienbildung im Kunstunterricht

Lehr-Lern-Prozesse können nirgends so frei und kreativ gestaltet werden wie im Kunstunterricht – eine ideale Voraussetzung für die Integration mediendidaktischer und medienerzieherischer Ansätze. Im Kunstunterricht sollte und kann beides miteinander verbunden werden, denn Kunst ist vielfach selbstreferentiell, behandelt also nicht nur wichtige Themen wie Körper, Liebe, Politik, Natur oder Tod, sondern auch das Verhältnis von Medium, Botschaft, Dargestelltem und Darstellungstechnik. Insbesondere die zeitgenössische Kunst fragt nach ihrem eigenen Sinn und Zweck und analysiert kritisch vergangene und gegenwärtige künstlerische Konzepte.

11.10.2013 | Anne Aurich | Keine Kommentare

Best Practice im LMZ-Projekt Grundschule

Aus einer Lampe wird eine Rakete, aus einem Türgriff wird ein Zug. Wie geht denn das? Ganz einfach, indem man im Kunstunterricht der Grundschule mit Hilfe des Bildbearbeitungsprogramms Paint aus selbstgemachten Fotos von Alltagsgegenständen Fantasiegegenstände macht. Und dies ist nur eines von vielen Beispielen, die bei einem Treffen der Medienpädagogischen Beraterinnen und Berater (MPBs) des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg (LMZ) für die Grundschule als sogenannte Best-Practice, also besonders vorbildliche Beispiele, vorgestellt wurden.

24.04.2012 | Henriette Carle | Keine Kommentare

Trickfilme mit dem iPad zeichnen

Mit seinem Touchscreen hat ein Tablet-PC ausgezeichnete Voraussetzungen für die Erstellung eines klassischen Zeichentrickfilms. Denn auf dem Touchscreen lässt es sich deutlich einfacher zeichnen als mit der Maus und es werden keine zusätzlichen Geräte wie Grafiktabletts oder Scanner benötigt.

01.12.2011 | Elke Albrecht | Keine Kommentare

Trickfilme mit dem iPad 2

Mit dem iPad 2 können ohne großen Aufwand kurze Trickfilmsequenzen aufgenommen und, wenn gewünscht, weiter editiert werden. Vor allem in der Primarstufe eignen sich die Geräte sehr gut, um Kindern durch produktive Medienarbeit die Herstellungsweise eines Trickfilms zu verdeutlichen.